Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Turniere 2013

 

 

Geplante Turniere

Mit Mailo wollen wir in diesem Jahr ja richtig durchstarten.

Allerdings ist es auch abhängig von Turbos Gesundheitszustand. Ihn nehme ich nicht mehr mit zu den Turnieren. Für ihn wäre das der pure Stress, Mailo darf über den Parcour hüpfen und er nicht. Außerdem sind weite Autofahrten nichts mehr für ihn. Daheim ist er besser aufgehoben und Herrchen und Junior-Herrchen passen auf ihn auf.

Bei Frauchen gab es Komplikationen nach ihrer OP, daher konnten wir in (Zimmern/Schönstedt) leider nicht starten.

 

23./24. März 2013              HSV Schönstedt (wegen Krankheit abgesagt)

30. März 2013                    Coburger Hundeclub (best.)

07. April 2013                     SV OG Coburg (best.)

01. Mai 2013                      SV OG Hessisch-Lichtenau (best.)

04./05. Mai 2013                SV OG Würzburg (best.)

30. Mai 2013                      Coburger Hundeclub (best.)

15. Juni 2013                     VdH Fulda (best.)

22./23. Juni 2013               SV OG Erfurt (best.)

29./30. Juni 2013               VMH Kassel (best.)

28. Juli 2013                      SV OG Rödental (best.)

03./04. August 2013           PHSV Göttingen (best.)

10./11. August 2013           SV OG Hessisch-Lichtenau (best.)

17./18. August 2013           CfBrH Sundhausen (best.)

24./25. August 2013           HSV Schönstedt (best.)

31.08./01.09.2013              VHM Kassel (best.)

21./22. September 2013     HSV Gotha (best.)

29. September 2013           VfB Messelhausen/Lauda-Königshofen (best.)

05./06. Oktober 2013         DVG Bad Sooden-Allendorf (best.)

20. Oktober 2013               SV OG Herzberg (wegen Krankheit abgesagt)

27. Oktober 2013               CHC Coburg/Sonnefeld (best.)

03. November 2013           Mystery Dogs (Sonneberg) (best.)

 

Turnierberichte in umgekehrter Reihenfolge, das Neueste steht immer zuerst!

03. November 2013 - Turnier Mystery Dogs in Sonneberg

Unser letztes Turnier für diese Saison liefen wir in Sonneberg/Oberlind. Eine schöne Reithalle mit guten Gassimöglichkeiten und ein prima organisiertes Turnier. Eigentlich sollte Martin Sutter richten, aber kurzfristig kam dann O. Gustke.

Los gings mit J 3. Der Parcour war gespickt mit einigen Tücken, aber rund zu laufen. Wir hatten einen tollen und sehr schnellen Lauf. Etwa in der Hälfte des Parcours gings ganz in der Ecke der Reithalle in einen Tunnel. Mailo hatte den Tunnel schon angepeilt und ich war sicher, dass er ihn nimmt. Daher hab ich schon verzögert und hab mich zum nächsten Gerät orientiert. Mailo drehte in letzter Sekunde noch ab und nahm eine Hürde, die ganz dicht dran stand. Ich hätte nur einen einzigen Schritt weiter mitgehen müssen. Schade, schade. Ansonsten war ich mit dem Lauf sehr zufrieden.

Der A3-Parcour lag mir überhaupt nicht. Viele schwierige Ecken und Verleitungen waren dabei. Der Richter hat auch die 200 m maximale Parcourlänge voll ausgereizt. Von den 20 A3ern Standard kamen auch nur 8 ohne Dis ins Ziel. Wir erwischten ein Dis, da ich für einen Moment nicht mehr wusste, wo es weitergeht und schwups war Mailo über eine falsche Hürde. Allerdings hatten wir da bereits 1 VW an einer Hürde zwischen Tunnel und Slalom, da ich Mailo kurz aus den Augen ließ und Mailo nicht wusste, soll er nun die Hürde springen oder nicht. Er entschied sich, mir zu folgen, da ich ihm auch nichts angesagt hatte. Guter Hund!

Im Jumping frühs zog ich mir schon eine Zerrung im Oberschenkel zu. Den A-Lauf konnte ich aber noch prima laufen. 1,5 Stunden Heimfahrt und daheim angekommen, konnte ich kaum aus den Auto steigen vor Schmerzen. Na super! Gestern konnte ich kaum laufen, heute gehts schon besser.

Fazit unserer 1. Saison:

Eine aufregende, spannende und sehr erfolgreiche Saison liegt hinter uns.

Unser 1. Turnier war am 30. März. Mein persönliches Ziel war es, Ende Sommer in der A 2 zu sein. Das hatten wir dann ja super schnell schon im Juni geschafft! Seit Ende September sind wir nun schon in der A 3 und konnten bereits 2 x den Jumping 3 gewinnen und haben auch schon die 1. Quali für die VDH-DM nächstes Jahr.

Insgesamt 16 Mal haben wir auf dem Siegerpodest gestanden, 11 x Platz 1, 4 x Platz 2 und 1 x Platz 3.

Wir haben viel mehr erreicht, als ich mir hätte zu träumen gewagt. Ich bin super zufrieden und mega stolz auf mein Bärchen!

Jetzt gehen wir in die verdiente Winterpause. Der Parcour im Garten ist bereits winterfest weggepackt, so dass wir auch bis nächstes Frühjahr keinerlei Training machen.

Für nächstes Jahr füllt sich unser Terminplan auch schon recht ordentlich. Dazu demnächst mehr ...

 

27. Oktober 2013 - Turnier Coburger Hundeclub in Sonnefeld

Wir waren zum Hallenturnier in der Reithalle "Frankenhof" in Sonnefeld/Bayern. Veranstaltet wurde es vom Coburger Hundeclub. Ein sehr schönes Turnier, Organisation super. Leider sind die Gassimöglichkeiten dort sehr beschränkt, aber das passt schon.

Gerichtet hat Udo Nienkemper. Die Parcoure waren anspruchsvoll mit einigen Verleitungen, aber eigentlich rund zu laufen.

In der A 3 Standard hatten wir im A-Lauf 22 Starter. Der Parcour war 199 m lang, boh! Wir hatten einen super schönen Lauf, leider schaffte ich es nicht, Mailo eine versetzt stehende Hürde nach dem Steg "außen" zu schicken, daher Dis. Sehr schade.

Im Jumping 3 hatten wir 21 Starter. Wir waren als zweites dran und legten einen super fehlerfreien Lauf in einer sauschnellen Zeit hin, juchu!!! Oh Mann, war das spannend, so eine starke Konkurrenz. Es waren außer 3 Mischlingen nur Border Collies und Aussies am Start. Ich hätte nie damit gerechnet, dass wir die schnellste Zeit hatten.

Wir haben uns riesig über unseren 1. Platz gefreut.

Somit haben wir auch unsere erste Jumping-Quali für die VDH-DM nächstes Jahr. Ab dem 3. Oktober-Wochenende zählen die ja. Unser 1. Platz in Bad Sooden Allendorf am 5.10. zählt leider noch nicht, schade.

Leider hab ich von den Läufen keine Fotos.

Es war rundum ein sehr schönes Turnier. Ich kenn ja nun auch viele dort und so blieb auch genug Zeit zum Schwatzen.

Vom Wetter her wars sehr warm für Ende Oktober. Allerdings machte der Sturm und das Unwetter heimwärts auf der Autobahn nicht wirklich Spaß. Naja, aber wir sind gut heimgekommen.

 

20. Oktober 2013 - Turnier SV OG Herzberg

Leider mussten wir das Turnier absagen. Frauchen plagt ein sehr schmerzhafter "Tennis-Ellenbogen".

 

05./06. Oktober 2013 - Turnier DVG Bad Sooden-Allendorf

Unsere Premiere in der Königsklasse A 3 liefen wir in Bad Sooden-Allendorf. Das Turnier wurde auf einem Sportplatz veranstaltet.

Eine sehr nette Ortsgruppe und eine perfekte zügige Organisation, alles prima.

Leider machte uns am Samstag das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Den ganzen Tag Dauerregen, alles nass, Zelt, Klamotten, Hund, Frauchen ... Eigentlich wollten wir ja über Nacht bleiben und im Auto schlafen, aber das wäre nicht gegangen, so nass wie wir waren. Also 99 km heimgefahren, alles, einschließlich uns getrocknet und Sonntagfrüh 99 km wieder hin, man hat ja sonst nichts zu tun ... Aber alle Mal besser als sich eine Erkältung einzufangen.

Gerichtet hat Claus Ehrlich.

Samstag

Durch den Dauerregen war der Rasen sehr matschig. Wir hatten 19 Starter in der A 3 Standard. Unser A-Lauf lag mir führtechnisch gut. An einer Ecke musste man 2 Wechsel direkt hintereinander machen. Das hab ich auch geschafft, aber trotzdem war mein Führen zu ungenau und Mailo landete im falschen Tunnelloch. Schade. Der Rest vom Lauf war gut. Die Platzverhältnisse wurden zusehens schlechter und es war mehr Matsch als Rasen.

Diese wunderschönen "Regenfotos" haben mir die beiden Fotografen mit freundlicher Genehmigung zum Veröffentlichen zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank an Lola und Christian!

 

Im Jumping musste ich schon ordentlich rennen, damit ich Mailo vernünftig führen konnte. Und was soll ich sagen - Wir haben unseren allerersten Jumping 3 auch gleich gewonnen, fehlerfrei auf Platz 1 mit 5,57 m/s. 

Von den 19 Startern sind 9 überhaupt ins Ziel gekommen, 2 davon fehlerfrei. Der Rest war Dis.

 

Warum in der Ergebnisliste allerdings SV OG Erfurt steht, keine Ahnung. Wir gehören ja keiner OG an und starten für den SV Hauptverein.

Für den Jumping gabs ein originelles Salzsäckchen, ist wohl das Wahrzeichen aus der Region dort.

Sonntag

Der Wettergott meinte es besser mit uns. Es blieb den ganzen Tag über wolkig, nicht kalt und zum Glück trocken. So ließ es sich recht gut laufen auf dem Platz.

Der Anfang vom A-Lauf bestand aus 4 Hürden im Quadrat, eigentlich ein Kinderspiel, aber nur eigentlich. Nach der 2. Hürde schoss Mailo in einen 5 m entfernten Tunnel, wo man nicht mal die Eingänge sah. Was war das??? Zurückgerufen, dann nahm er gleich noch eine falsche Hürde. Da gabs nur eins, Lauf abrechen, Leine dran, Schluss. Boh, hat er mich angeguckt, das hatte er ja noch nie erlebt. Ich konnte mir überhaupt nicht erklären, was da los war. Einige meinten, was denn mit Mailo heute sei und ob ich vielleicht den falschen Hund eingepackt hätte. Von Turbo kannten sie so Eigenmächtigkeiten ja, aber nicht von meinem Bärchen. Hhm? Der Jumping war echt schwer und man kam nicht wirklich hin an die schwierigen Ecken mit einem schnellen Hund. Naja, Mailo hat eine Hürde zuviel genommen und schwups war er auch nochmal in einem Tunnel verschwunden, der nicht an der Reihe war. Den Tag haken wir mal ganz schnell ab und freuen uns dafür umso mehr über unseren Sieg am Samstag!

 

29. September 2013 - Turnier VfB Messelhausen

Juchu, wir haben es geschafft, wir sind in der A3!!! Fast auf den Tag genau 1/2 Jahr nach unserem 1. Turnierstart haben wir unseren Aufstieg in die Königsklasse perfekt gemacht.

Wir waren zum Turnier beim VfB Messelhausen. Das liegt bei Lauda-Königshofen, Nähe Tauberbischofsheim in Baden-Württemberg. Samstagnachmittag haben wir uns auf den weiten Weg gemacht. 180 km Anfahrt hatten wir, die sich aber mehr als gelohnt hat. Eine wunderschöne Gegend mit Weinbergen, einfach toll. Ein fieser kalter Wind hat uns den ganzen Tag ordentlich durchgepustet. Mit dickem Fleecepullover und dicker Jacke saß ich im Zelt. Aber was solls, Hundesportler sind ja hart im Nehmen!

Das Turnier fand auf einem tollen großzügigen Sportplatz statt. Perfekt organisiert von der Ausschilderung, über Verpflegung, reibungslosen zügigen Ablauf und ausgewiesenen Gassiwegen, einfach toll. Endlich mal ein komplett anderes Starterfeld, wo wir uns beweisen wollten.  Wir waren die einzigen "Ossis". Ich kannte sowieso dort nur 1 Sportfreundin aus Fulda und eine Sportfreundin aus Bayern.

Gerichtet hat Ernst Schauwecker. Er hat durchweg super toll zu laufende Parcoure gebaut, die aber genügend Verleitungen und schwierige Ecken boten. Höchste Konzentration in der Parcourbegehung war gefragt.

Unser A-Lauf bestand aus schnellen sowie führtechnisch sehr anspruchsvollen Passagen. Der Slalomeingang war besonders schwierig, dort gingen Einige ins Dis bzw. hatten dort Probleme. Auf dem Foto ist es schön zu sehen. Mailo kam voll Speed rechts geführt aus dem Tunnel, dann die Hürde geradeaus (wo ich dahinterstehe bzw. Mailo gerade mit allem was ich an Körpersprache und Urschrei zur Verfügung hatte, "zu mir" gerufen habe *grinz*), die Verleitungshürde vor Augen und man musste dann aber zwischen den beiden Hürden zurück in den Slalom. Wie einen so schnellen Hund in den Slalom kriegen, boh, echt heftig. Aber wir haben es geschafft. Mailo hat super reagiert und kam mehr schräg als gerade angeflogen, sieht man hier auch schön.

Zur Wippe hin wars nochmal knifflig, der Rest ging gut zu führen.

Wir haben uns mit der schnellsten Zeit und dem einzigen fehlerfreien Lauf Platz 1 geholt mit 4,43 m/s.  Da war er - unser Aufstieg in die A 3!!!

Der Jumping war open für 1 + 2. Auch das Starterfeld von den J 1-Startern war leistungsmässig nicht zu unterschätzen. Es wurden alle zusammen gewertet, insgesamt 29 Starter.

Es war ein super Rennparcour, wo wir zeigen konnten, was wir können. Mehrere französische Wechsel haben prima geklappt. In einer nicht zu schlagenden Zeit mit 5,57 m/s und fehlerfrei flogen wir wieder auf Platz 1.  Ich hab mich im Ziel sowas von gefreut. Es war mal wieder unser Tag!

Zur Siegerehrung gab es leider keine Pokale. Für den A-Lauf bekamen wir eine Schleife und eine Packung Leckerlie und für den Jumping durfte sich jeder ein Zerrseil aussuchen.

Die super Organisation ermöglichte uns, kurz nach 16.30 Uhr nach der Siegerehrung schon wieder Richtung Heimat loszudüsen. Der Wind war ja nicht gerade toll für die lange Autobahnfahrt, aber nach dem tollen Tag nimmt man das doch gerne in Kauf. Auf der Fahrt habe ich es eigentlich erst richtig realisiert, dass wir nun in der A 3 sind. Das eine oder andere Freudentränchen ist schon geflossen...

Und einen positiven Nebeneffekt hat diese Saison mit der vielen Fahrerei, ich hab meine Autobahn-Phobie fast überstanden. Ich werde echt sicherer und es macht mir auch nicht mehr so viel aus.

Mein Mailo-Bärchen ist einfach ein Traum.

 

21./22. September 2013 - Turnier HSV Gotha

Die Erklärung zu dem etwas ungewöhnlichen Foto weiter unten im Text!!!

Wir waren beim HSV Gotha zum Turnier. Super Platz, super netter Verein, prima Verpflegung, rundum ein tolles Turnier mit viel Spaß und guter Laune. Sogar das Wetter hat mitgespielt, es waren zumindest für Samstag noch Schauer gemeldet. Aber alles gut, beide Tage trocken.

Samstag gab es eine Tombola. Für 1 Euro pro Los gab es tolle Preise. Naja, wir haben halt mal ein paar Lose gekauft... So sind wir jetzt stolzer Besitzer von einem Blutdruckmessgerät, einer Handtasche, einer Kristallschale und einigen Kleinigkeiten.

Gerichtet hat Irene Solf. Ihre "Spezialität" waren schwierige Tunneleingänge!!!

Samstag hat sie durchweg schön rund zu laufende Parcoure gebaut in allen Klassen. Trotzdem gab es viele Fehler und Dis. Sonntag waren die A-Läufe schwierig mit vielen Verleitungen. Die Jumpings waren echte Rennparcoure, die allen viel Spaß gemacht haben.

Wir hatten 3 super Läufe und einen, naja, den vergessen wir mal ganz schnell. Mailo ist in allen Läufen total toll gelaufen.

Samstag hatten wir einen total genialen A-Lauf. Super Kontaktzonen, Mailo sehr führig. Leider erwischte Mailo das falsche Tunnelloch. Ich hätte doch vorher noch einen Wechsel machen sollen. Das war echt schade. Es sind auch nur 4 ohne Dis ins Ziel gekommen, davon keiner fehlerfrei.

Herzlichen Dank an Andreas für die wunderschönen Fotos!!!

Im Jumping hats uns auch wieder am grünen Tunnel erwischt. Vorher war eine verzwickte Ecke mit einer "außen"-Hürde nach einer Geraden, wo man bis dort hin auch mitlaufen musste und sich nicht absetzen konnte. Dann gings gerade aus, das falsche Tunnelloch vor Augen und schwups war Mailo drin verschwunden. Es sollte allerdings das hintere Tunnelloch werden. Ich bin einfach nicht hingekommen. Beruhigend war, dass vielen schnellen Hunden die Tunneleingänge in beiden Läufen zum Verhängnis wurden.

Sonntag war unser A-Lauf schwierig und mit Verleitungen gespickt. Wir waren super unterwegs und hatten die kniffligen Ecken schon hinter uns und da hab ich mich sowas von verlaufen im Parcour. Trotz Hilfe der Richterin, wo es weiterging, war ich erstmal komplett aus dem Konzept.   Naja, was solls, wieder ein Dis.

Der Jumping am Nachmittag war ein super schneller Parcour. Alle französischen Wechsel haben wir super hingekriegt und Mailo war rattenschnell. Dieses Mal haben wir auch alle richtigen Tunneleingänge erwischt! 3 Hürden im großen Bogen wurden uns allerdings zum Verhängnis. An die in der Mitte hätte ich einen Schritt weiter mit rausgehen müssen. So ist Mailo an der Hürde vorbei und beim Korrigieren von der falschen Seite gesprungen. Toll, Dis Nr. 4 an diesem Wochenende.

Die Siegerehrung war super lustig und für die Starter, die am Tag 2 Dis hatten, gabs einen Pechvogel aus Keramik mit Federn dran, total niedlich. Sonntag dann der Lacher. Wieder für die 2-Dis-Läufer einen Pechvogel und für die Starter mit 4 Dis am Wochenende gabs als Trostpreis einen Sack Futter. Das ist die Erklärung zum Foto ganz oben, *grinz*.

Der HSV Gotha hat mir tolle Fotos mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Danke schön!!! Zum Vergrößern einfach anklicken!

Wir hatten trotzdem ein ganz tolles Wochenende in Gotha, haben mächtig viel Spaß gehabt. Wir kannten da ja so gut wie Jeden und waren viel am Schwatzen. Es waren ja auch viele aus Hessen da, die wir von anderen Turniere dieses Jahr kennen.

 

31. August/01. September 2013 - Hasenhecken-Cup VMH Kassel

Unser Siegerpokal und ein Spielzeug sowie Leckerchen gabs auch noch dazu!

Wir waren zum Hasenhecken-Cup Teil 2 wieder in Kassel. Super organisiert, wunderschöne Gassimöglichkeiten, einfach toll. Auch die Verpflegung ist ja dort immer genial.

Gerichtet hat Marcus Wendel. Er hat in allen Klassen sehr anspruchsvolle Parcoure gebaut, mit vielen kniffligen Ecken gespickt, die uns führtechnisch alles abverlangt haben.

Samstag im A-Lauf hatte ich kurze Orientiertungsschwierigkeiten im Parcour und schaffte dann nach einer "Sprintstrecke" nicht, Mailo punktgenau die Hürde von "außen" anzusagen. Schade, so sprang er sie von der falschen Seite. Aber der Lauf war sonst echt genial.

Im Jumping open hats uns 3 Geräte vor dem Ziel erwischt, wie viele andere schnellen Hunde auch. Rennstrecke über den 3/4 Platz. Nach einer Hürde, 3 m danach im Blickfeld des Hundes ein Tunnel. Tja, man sollte aber vorher noch eine Hürde von außen springen. Das ist uns trotz Urschrei "zu mir" nicht gelungen. Er landete nach der Hürde und war im Tunnelloch verschwunden, *grinz*.

Ab der Siegerehrung hatten wir Regen und es wurde kalt.

Sonntag hat sich das Wetter wieder gebessert. Es kam auch mal die Sonne raus, aber bei 16 Grad und frischem Wind ließ es sich schön laufen.

Vielen lieben Dank an Julia für die tollen Fotos!

Wir hatten 15 Starter im A 2 large. Es sind nur 5 Starter ohne Dis ins Ziel gekommen. Wir schafften die Sensation, einziger fehlerfreier Lauf!!! Platz 1! Juchu!!! Und mit knapp 8 Sekunden Vorsprung zu Platz 2 einfach unschlagbar. Damit holten wir unsere 2. Quali für die A 3!

 

Im Jumping open ging es auch wieder eine lange Gerade ins Ziel, etwas im Bogen gestellt. Ich hätte Mailo kurz nochmal ansprechen sollen und so raste er an einer Hürde vorbei, ich konnte ihn gerade noch so rumholen und er nahm die Hürde noch. Die nächste Hürde schaffte er daher nicht mehr und riß die Stange. So hatten wir einen PF und 1 VW. Aber es war echt lustig, alle fieberten mit und gab riesen Jubel, wenn einer fehlerfrei blieb.

Es war ein wunderschönes Turnierwochenende. Meine Freundin Heike aus Bielefeld war auch da und so hatten wir viel zu erzählen.Wir hatten mächtig viel Spaß, wie man sieht!

 

24./25. August 2013 - Turnier HSV Schönstedt

An diesem Wochenende gab es 3 Turniere. Samstagvormittag wurde die Thüringer SGSV-Landesmeisterschaft ausgetragen. Das betrifft uns ja nicht.

Nachmittags gab es dann ein kleines Turnier, den Hainich-Cup.

Dieser wurde gerichtet von Hans-Günter Hertrich. Die Parcoure hatten es echt in sich, schwierige Passagen und viele Verleitungen. Im A 2 hatten wir 12 Starter. Davon kamen nur 3 ohne Dis ins Ziel!!! Platz 1 hatte 1 VW und 45,30 sec. Wir auf Platz 2 dahinter mit gerade mal 8 Hundertstel Rückstand auch mit einer VW. Platz 3 hatte dann schon 3 Fehler und 2 Verweigerungen.

Im Jumping hatten wir ein Dis.

Die Siegerehrung schafften wir gerade noch so vor Einbruch der Dunkelheit.

Das Turnier am Sonntag wurde von Renate Kalteis gerichtet. Auch diese Parcoure waren anspruchsvoll, aber schön zu laufen. Im A-Lauf und Jumping hatten wir jeweils ein Dis, da wir jedes Mal ein falsches Hindernis erwischt haben.

 

17./18. August 2013 - Turnier CfBrH Gotha-Sundhausen

Dieses Wochenende lief es mal nicht so gut für uns. Gerichtet hat Petra Zepke.

Samstag A-Lauf 3 PF. Jumping Dis, Mailo kannte die Besenhürde nicht und ist dran vorbei.  Beim Korrigieren ist er dann von der falschen Seite gesprungen. Das fand ich aber überhaupt nicht schlimm, er konnte mit dem "Gestrüpp" im Parcour nichts anfangen, *grinz*. Eine Besenhürde haben wir seit Jahren nicht mehr im Turnier gesehen. Viele Hunde kannten sie nicht, auch A3-Hunde, die hatten damit ihre Probleme. Die meisten Vereine haben ja gar keine Besenhürde mehr zum Trainieren.

Sonntag A-Lauf Dis, erst ist Mailo zu früh aus dem Slalom raus, total untypisch für ihn, hab ihn den Slalom nochmal wiederholen lassen. Dann stand mir die Richterin im Weg, da konnte ich nicht so führen wie geplant, Dis. Jumping am Sonntag 1 VW und 1 PF. Super schnell war Mailo aber in allen Läufen und wir hatten echt geile Sequenzen, wo ich von hinten geführt habe und Mailo das super umsetzen konnte.

Ach ja, eine Doppelhürde hatten wir auch mal mit drin, hat Mailo super gesprungen.

Sonntag hatten wir auch richtig geniale Kontaktzonen. Das hat Mailo ganz toll gemacht.

Riesig gefreut habe ich mich, dass Mailo in jedem Lauf den veralteten Reifen super gesprungen hat.   In Fulda hatten wir am Reifen neulich 3 VW und damit Dis. 

Das Turnier war leider wieder typisch Sundhausen. Unverschämte Parkgebühren, auch für die Autos, Hundehänger!!! und Zelte. Auch wer keinen Strom wollte, wurde kräftig zur Kasse gebeten, echt frech. Strom wieder wie vor ein paar Jahren, selber gebastelte Leitungen und wieder kaputte Steuergeräte von den Wohnmobilen. Dieses Jahr stand am Eingang aber ein Schild, "Strom nur auf eigene Gefahr". Das kann einfach nicht wahr sein!!! Dabei kann man sich Baustromkästen mieten, wo ist das Problem?

Gut, ich kenn das ja dort schon und parke natürlich an der Straße und laufe lieber ein paar Meter weiter...

Samstag zog sich das Turnier fast bis 19 Uhr, einschl. Siegerehrung, und das bei 70 Startern. Die Richterin stand einigen Startern im Laufweg. Es gab keine Chipkontrollen. Das Datum in den Leistungskarten ist nicht korrekt, stand bei beiden Tagen 17./18.8 drin, statt beide Tage einzeln. Bei mir fehlte auch mal wieder ein Aufkleber... Keine Parcourhelfer, unmotivierte Kinder als Leinenträger. Die Geräte veraltet, der Reifen eine Zumutung und die Kontaktzonengeräte sauglatt.

Dann noch eine Fehlentscheidung der Richterin, wo sich jeder aufgeregt hat. Das war in der A 1 Standard. Eine Starterin lief ohne Richterfreigabe einfach los, die Richterin stand zu der Zeit im Richterzelt und nicht mal auf dem Platz. Anschließend sagte die Richterin, das Team dürfe  anschließend nochmal laufen. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Sowas wird mit Dis geahndet, das ist nun mal so. In dem Dis-Lauf hatte die Starterin mit ihrem Hund einige Fehler und Verweigerungen. In dem nicht  zulässigen Wiederholungslauf waren sie fehlerfrei, holten auch noch Platz 3. Die anderen Starter beschwerten sich, da der Platz 4 ja dadurch seinen eigentlichen Platz 3 samt Quali nicht bekam. Die Richterin meinte nur, in der A 1 sollte man nicht so streng sein, das geht schon mal. Halooooooooooooo??? Wenn man als Richterin das Reglement nicht kennt, au weia.

Wir starten jedenfalls nicht wieder in Sundhausen. Es ändert sich dort einfach nichts an der Organisation. Schade, denn wir fahren nur 40 Minuten, für uns mal ganz in der Nähe.

Carina hat wieder viele Fotos gemacht, die kommen noch!!!

Ok, Wochenende abgehakt und wir freuen uns schon aufs Turnier Ende nächste Woche in Schönstedt.

 

10./11. August 2013 - Turnier SV OG Hessisch Lichtenau

So sehen Sieger aus!

Turnier war super! Wir waren dieses Jahr zum 2. Mal in Hessisch Lichtenau. Wetter angenehm, nicht so warm, windig, teils bewölkt. Gerichtet hat Björn Bröker. Die Organisation war wie gewohnt perfekt und es gibt dort herrliche Gassimöglichkeiten.

Samstag waren die Parcoure nicht so schwer. Im A-Lauf hatte ich nach der Wand einen Black out und hab Mailo nicht angesprochen, im rechten Winkel abzubiegen. Da ist er gerade aus auf eine Hürde. Guter Hund!

Im Jumping ist mir Ähnliches passiert. Eine Kombination aus Hürden und Tunnel hab ich ihn alleine abarbeiten lassen bzw. vorgeschickt und hätte punktgenau an einer Hürde stehen müssen, um ihn wieder auf mich zuspringen zu lassen. In der Begehung hatte ich auch noch immer laut vor mich hergesagt "Mailo, zu mir". Im Lauf hab ich das allerdings vergessen und habe Mailo wortlos hinterher geguckt, wie er eine andere Hürde nahm. 

Ansonsten waren beide Läufe ein Traum und ohne die geringste Unsicherheit.

Sonntag haben wir wieder alles richtig gemacht. Parcoure schwierig, das brauch ich wahrscheinlich, *grinz*.

A-Lauf fehlerfrei und Platz 1 und Quali für die A3!

 

     

Wir haben sogar super Fotos von einem Profi-Fotografen bekommen. Die sind so schön, ich wollte sie nicht verkleinern!

Der Jumping war schwierig, vom J 3 wurde für uns zum J 2 nichts umgebaut, nur eine Nr. verändert. Ich hab auch mal einen blinden Wechsel nach dem Slalom gemacht, hat super funktioniert. Mailo kann ich da vertrauen. Im Jumping rasten wie wieder fehlerfrei ins Ziel und holten uns ebenfalls Platz 1!

Für den A-Lauf gabs einen wunderschönen blauen Glaspokal und für den Jumping eine tolle Medaille.

 

03./04. August 2013 - Turnier PHSV Göttingen - A7-Cup

 

Unsere Trophäen vom A7-Cup in Göttingen!

Samstag war es meist bewölkt und windig. Zur Siegerehrung hatten wir mal ein kurzes Gewitter. Sonntag war es überwiegend sonnig und heiß. Wir hatten unser Zelt abseits vom Parcour an Büschen stehen. So ging das. Es waren auch Planschbecken aufgestellt, damit sich die Hunde mal kalte Füße holen konnten.

Der Verein war super, super nett. Organisation klappte perfekt. Ich hatte mich auch als Helfer einteilen lassen. Die Verpflegung erstklassig mit Pizza, Ofenkartoffeln und Quark, Bratwürsten, Kuchen. Sonntagfrüh frischgebackene Brötchen ... Die Gassimöglichkeiten sind beschränkt, da der Platz genau zwischen der A7 und der vielbefahrenen B 3 liegt. 

Samstag hat ein Richteranwärter gestellt unter dem wachsamen Augen von Jörg Thenert.  Sonntag richtete Jörg Thenert dann selbst.

Die Paroure waren sehr anspruchsvoll in allen Klassen, daher gab es viele Fehler und Dis.

Samstag A-Lauf hab ich 5 Hindernisse vor dem Ziel die Hand zu weit draußen gehabt und Mailo war schon richtig auf die Hürde unterwegs und ist wegen meiner Hand noch abgebogen auf die Mauer, Dis. Schade. Ansonsten toller fehlerloser Lauf. Von den 16 Startern sind nur 4 ins Ziel gekommen, der Rest Dis.

Ich habe von Martina diese 3 tollen Fotos bekommen, danke schön!!!

Jumping Samstag kam man aus einem schrägen Winkel in den Slalom. Hab Mailo linksgeführt eingefädelt, bin dann hinter ihm gewechselt. Aber ich bin da zu weit nach links weg vom Slalom gelaufen, da ist er wieder aus der 3. Stange rausgekommen. Hat gedacht, er soll doch nicht in den Slalom. Sehr ärgerlich. Ich hätte erst hinter dem Slalom einen Franzosen machen sollen, ich Depp!!!!!!!!!!!!!!!!! So haben wir 1 Fehler und Platz 7. 

Sonntag A-Lauf, von 15 Startern keiner ohne Fehler. Sind nur 7 überhaupt ins Ziel gekommen, der Rest Dis. Die Siegerin mit einem Border Collie hatte 1 VW, wir hatten 2 VW und trotzdem noch 5 Sekunden Zeitvorsprung. Da hatten wir Platz 2.   Platz 3 hatte 1 PF und  1 VW und war 13 Sekunden langsamer als wir trotz unseren beiden VW. Mailo war sauschnell.

Jumping war voll der Rennparcour. Das vorletzte Gerät stand nach links versetzt auf einer langen Geraden, einmal über die ganze Länge vom Platz, boh!!!!!! Da muss man ja Sprintweltmeister sein. Ich hab ordentlich rufen müssen, damit Mailo die Zielhürde noch erwischt. Das hat sicher 2 bis 3 Sekunden Zeit gekostet. Wir waren fehlerfrei und wieder Platz 2. Da hatten wir trotzdem noch 5,32 m/s.

Dann gabs noch Mannschaftswertungen. Dort wurden alle 4 Läufe vom Wochenende zusammengezählt. Man musste Mannschaften aus 3 Hunden bilden. Da ich ja dort so gut wie keinen kannte, hab ich mich einfach irgendwo dazuschreiben lassen, die erst 2 Hunde hatten. Es gab 27 Mannschaften. Unsere hieß „Die Speed Dogs“. Zur Siegerehrung die totale Überraschung. Wir hatten mit unserer Mannschaft Platz 2 von den 27. War total geil und wir haben unserem Mannschaftsnamen alle Ehre gemacht.  Ich kannte die anderen Starter ja nicht und wir hatten uns auf dem Turnier auch nicht mal zusammengefunden, erst zur Siegerehrung gesehen, voll lustig.

Es gab keine Pokale. Für den A-Lauf gabs eine Leine mit integriertem Halsband in grün mit dem Schriftzug „Agility“ und bunten Geräten drauf. Sieht echt toll aus. Im Jumping gabs ein Zergel. Für die Mannschaftswertung kriegte jeder einen Kong, den man mit Leckerchen füllen  kann. Zu jedem Spielzeug gab es jedes Mal eine Packung Futter.

Ich war super happy mit allen Läufen. Mailo läuft sooooooooooooo sicher. Ich muss halt meine Hände bei mir behalten und meine Körpersprache kontrollieren und in der Parcourbegehung noch genauer werden. Ansonsten war alles perfekt.

28. Juli 2013 - Turnier SV OG Rödental

Ich hatte mich so sehr auf das Turnier in Rödental gefreut. Aber wegen der Hitze habe ich abgemeldet. Ich finde es unverantwortlich, seinem Hund bei Temperaturen um 38 Grad Höchstleistungen abzufordern. Hund mit Hitzschlag braucht kein Mensch!!! Da ist mir Mailos und meine Gesundheit einfach wichtiger.

 

29./30. Juni 2013 - Turnier VMH Kassel - Hasenhecken-Cup

Unsere Premiere in der A 2 und es war super! 

Aber der Reihe nach ...

Samstag Regen, der Platz eh schon hügelig, wurde nach dem Mittag wie ein matschiger Acker, am Schlimmsten an den Tunneln. Nachmittag kam dann die Sonne raus, aber ein fieser Wind ging. Zur Siegerehrung wars trocken! Nachts im Zelt hab ich trotzdem gefroren.

Samstag hat eine Richteranwärterin gerichtet. Die Parcoure waren echt schwer, teilweise eng und man musste sich in der Begehung sehr konzentrieren, den Parcour zu merken. Ich zeichne mir die Parcoure ja immer auf, da hatte ich schon Probleme, *grinz*.  

A-Lauf Samstag, mit Abstand schnellste Zeit, 20,66 Sekunden schneller als der einzige Nuller!!! So haben wir Platz 2. Das drittletzte Gerät war die Wippe. Mailo kam so aus dem Tunnel geschossen auf die Wippe und ich hab den Abgang nicht kontrolliert, leider. So hatten wir 1 Fehler und wie gesagt Platz 2.

 

Jumping war open 1+2, war schwierig und der Platz indes eine Schlammschlacht. Da hatten wir Dis.

Sonntag hat Dirk Schambeck gerichtet. Parcoure anspruchsvoll, aber machbar. Der Anfang vom A-Lauf in der A 2  war etwas schwierig zu führen, dann kam eine versetzte Hürde vor der Wand, die hätte ich fast noch übersehen, ich Depp. Konnte Mailo gerade noch bremsen und über die Hürde schicken, daher 1 Verweigerung. Trotzdem mit Abstand die beste Zeit, man muss ja noch 3-5 Sekunden abziehen wegen der VW. Es gab 2 Nuller, daher hatten wir Platz 3. Die Hälfte der Starter hatte Dis.Vom Sonntag hab ich leider nur ein Foto von der Siegerehrung, keins vom Parcour.

Jumping war wieder open 1+2, da hab ich im letzten Drittel des Parcours den Arm zu weit rausgehabt und Mailo hat eine falsche Hürde erwischt, Dis. Guter Hund! Mit Power und Freude ins Ziel, alles prima. Aus dem Lautsprecher hieß es "für die Rennsemmel leider ein Dis"!

Es gab wunderschöne lila Glaspokale. Dazu gab es jedes Mal ein Zergel für den Hund und eine Tüte Leckerchen für Mensch und Hund. War ganz liebevoll vom Verein zusammengepackt worden.

Die Organisation und Verpflegung waren einfach super. Ein super netter Verein, der sich viel, viel Mühe gegeben hat. Gassimöglichkeiten sind dort auch wunderbar. 

Wie schon letztes Wochenende sind wir wieder unter die Jäger und Sammler gegangen. Hier unsere Trophäen von Samstag und Sonntag zusammen.

Ein super erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. Mailo hat sein erstes Turnier in der A 2 super gemeistert! Auf meinen Schatz gaaaaaaaaaaanz sehr ...

 

22./23. Juni 2013 - Turnier SV OG Erfurt

 

Wir hatten ein super tolles und sehr erfolgreiches Turnierwochenende in Erfurt.

Gerichtet hat Irmgard Zinn. Sie hat uns schöne und anspruchsvolle Parcoure gestellt. Das Wetter war klasse, sonnig, nicht gar so heiß. Ab und zu fegten mal ein paar Sturmböen durch.

Am Samstag war noch Regionalliga dabei.

Samstag:

Wir hatten 29 Starter in der A 1 Maxi. Der Parcour lag uns führtechnisch super und wir liefen einen genialen fehlerfreien Lauf in der Zeit von 26,14 mit 5,20 m/s und belegten Platz 1. Juchu, unsere 2. Quali für die A 2!!! Der Zweitplatzierte hatte eine Zeit von 32,73 und der Drittplatzierte 33,04.

Der Jumping war open wegen der Regionalliga. So hatten wir 56 Starter in Maxi. Wieder rasten wir fehlerfrei ins Ziel und holten mit 24,20 und 5,54 m/s den 4. Platz.

Platz 1 hatte eine Zeit von 23,63, Platz 2 mit 23,81 und Platz 3 mit 23,84. Also, die Abstände waren sehr gering. Und dann kamen wir schon auf Platz 4, boh, echt genial. Die Freude war riesig.

Sonntag:

Es waren auch 29 Starter in unserer Klasse. Und schon wieder holten wir Platz 1 in einer Zeit von 26,85 und 4,84 m/s. Damit holten wir die 3. Quali und sind in die A 2 aufgestiegen. Es war einfach unser Wochenende!

Im Jumping holten wir Bestzeit mit 24,25 und 5,36 m/s.  Allerdings sprang Mailo kurz vor dem Ziel so eng eine Hürde und erwischte das Seitenteil. Er hat sich wahrscheinlich im Absprung verschätzt oder war weggerutscht. Kann auch gut sein, dass ich ihm beim vorherigen Belgier kurz die Sicht auf die Hürde genommen habe und er sich nicht ausrichten konnte. Echt schade.

Naja, und die letzte Stange fiel auch noch, da die Hunde förmlich ins Richterzelt flogen im Ziel. Den Parcour hätte man ein paar Meter weiter hoch bauen sollen, damit die Hunde vernünftig Platz haben im Ziel. Das war echt schlecht gestellt. Hier sieht man, dass Mailo verzweifelt bremst, um nicht vor die Stange der Absperrung zu knallen. Rechts sitzen schon die Leute von Richterzelt.

Danke an Carina für die tollen Fotos!!!

Ich bin immer noch hin und weg vor lauter Freude über unseren schnellen Aufstieg in die A2. Mein Mailo-Bärchen ist einfach ein Traumhund und es macht riesen Spaß, mit ihm zu laufen.

Mein Champion!!!

 

15. Juni 2013 - Turnier VdH Fulda (HSVRM)

Ein wunderschönes Turnier in Fulda liegt hinter uns. Perfekt organisiert, super netter Verein, ein herrliches Vereinsgelände und schönes Wetter hatten wir auch. An der Anmeldung bekam jeder Starter sogar ein Spielzeug für seinen Hund geschenkt.

Gerichtet hat Frau Petra Hahn. Sie hat Rennparcoure gebaut, die Geräte recht weit auseinandergestellt. Was wir noch nie erlebt haben und ich starte seit 1999, Frau Hahn war ausdrücklich dafür, die Hunde sofort nach der Zielhürde mit Ball oder Futter zu bestätigen, bevor wir zur Chipkontrolle mussten. Das war echt mal was Erfreuliches und natürlich super für die Hunde.

Der A-Lauf sah eigentlich nicht soooooooo schwierig aus. Von 21 Startern in A 1 Standard ist allerdings keiner fehlerfrei durchgekommen. Insgesamt haben es nur 7 ohne Dis geschafft, die letzten mit 3 und 4 Fehlern.

Wir hatten 3 VW am Reifen, daher Dis. Beim 4. Versuch sprang Mailo dann und ich hab ihn doll gelobt und weiter gings.  Den Reifen hatten wir noch nie im Parcour und Mailo springt ihn noch nicht sicher. Daheim unseren im Garten, das klappt ja. Naja, ansonsten wars ein ordentlicher Lauf. In der Mittagspause hatte ich gefragt, ob ich den Reifen, der am Rand stand, nochmal üben durfte und das bekamen wir auch erlaubt. Fand ich super.

 

Der Jumping hatte 140 m Länge und man musste immer vor dem Hund sein. 4 Franzosen und 4 Belgier haben wir super hingekriegt. Es war einer unserer besten Läufe überhaupt. Wir hatten Bestzeit, leider fiel die vorletzte Stange. Führtechnisch war der Lauf perfekt, nicht die kleinste Unsicherheit. Der Winkel Richtung Ziel war eigentlich nicht schwierig. Aber das ist auch Anderen an der Stelle passiert, die sonst sicher springen. Es gab 4 fehlerfreie Läufe, daher hatten wir mit der schnellsten Zeit (4,98m/s) und dem 1 Fehler Platz 5.

So ein Zufall - Beweisfoto von unserem Stangenabwurf!

Der Sprecher am Mikrofon war total lustig und so war es ein tolles Turnier. Heimwärts streikte erst mein Navi und dann hatte mein Auto ein technisches Problem. Aber wir sind gut heimgekommen.

  

30. Mai 2013 - Oberfränkische Meisterschaft im Agility - CHC Coburg

Heute waren wir in Coburg zum Turnier. Dort war ja Feiertag (Fronleichnam), bei uns in Thüringen nicht. Ich hab 1 Tag Urlaub genommen.

Wir hatten riesen Glück mit dem Wetter. Es blieb trocken und meist sonnig.

Los gings mit den Jumpings. J 1 Large fing an und wir waren 3. Starter. Der Parcour hatte seine Tücken, aber wir haben das prima hinbekommen. Fehlerfrei und Platz 1! Juchu!!! Der Zweitplatzierte war ebenfalls fehlerfrei und knapp 5,5 Sekunden hinter uns. Der Rest hatte Fehler und Dis.

 

Der A-Lauf war eigentlich rund zu laufen. Eine Stelle war knifflig. Nach dem Slalom musste man scharf rechts abbiegen in einen recht weit auseinandergelegten Tunnel. Anschließend gings auf der Rückseite des Tunnels über eine Hürde. Viele haben versucht, während der Hund im Tunnel war, mit einem "Franzosen"  zu wechseln. Bei langsameren Hunden schaffte man das läuferisch, aber bei den schnellen Hunden gabs meist Kollisionen bzw. ging es haarscharf zu, dass die Hundeführer nicht über ihre Hunde geflogen sind. Das wollte ich unbedingt vermeiden und bin gleich hinter dem Tunnel lang. Hätte allerdings 2 Schritte weiter laufen sollen, um Mailo dort abzuholen. Für einen Moment wusste er nicht, wohin und ist nochmal durch den Tunnel. Das ist aber reine Abstimmungssache zwischen uns.

Ich war mit beiden Läufen super zufrieden. Auch vom Drumherum lässt er sich weniger beeindrucken und war super brav in der Box im Zelt am Parcourrand.

Ein ungutes Gefühl hatte ich allerdings trotzdem. Turbo hat sich ja dort auf dem Platz vor 2 Jahren so schwer an der Wippe verletzt und nach seiner OP dann einige Monate später, bedeutete es ja das Ende seiner sportlichen Laufbahn im Nachhinein. Heute stand die Wippe fast auf der selben Stelle im Parour. Aber ich konnte das gut ausblenden und Mailo souverän führen.

Schaut mal, ist der Pokal nicht süß??? Mal was ganz Anderes.

 

04./05. Mai 2013 - Turnier SV OG Würzburg

Die OG Würzburg empfing uns auf ihrem wunderschönen Vereinsgelände sehr herzlich. Die Organisation, die Verpflegung, die Gassimöglichkeiten waren perfekt.

Leider spielte Samstag das Wetter nicht mit, wir hatten Regen. Sonntagfrüh Nebel, ab Mittag kam die Sonne raus und es wurde schön warm. Hier das Beweisfoto von Sonntagnachmittag. Mailo war mit am Parcour in seiner Box. Er war super lieb und entspannt.

Samstag hat Sabine Janku gerichtet und Sonntag Fritz Heusmann. Die Parcoure waren flüssig zu laufen und den Leistungsklassen entsprechend.

Um es kurz zu machen, unser Ergebnis 4 Dis. Samstag beide Läufe und Sonntag der A-Lauf Dis durch falsches Tunnelloch. Das kennen wir ja schon, leider! Der Jumping am Sonntag war ein echt geiler Lauf. Leider ist Mailo an der Mauer durch ein "außen"-Kommando von mir auch außen dran vorbeigelaufen. Gehorsamer Hund! Ich habs aber nicht gesehen, nur den Pfiff des Richters gehört. Sehr, sehr schade. Das wäre eine super Platzierung geworden. Hätte ich mal lieber nur das Hindernis angezeigt und nichts gesagt.

Leider sind die meisten Fotos unscharf. Lediglich diese Beiden kann ich verwenden, schade. Ich hatte Jemandem meinen alten Foto in die Hand gedrückt und gesagt, aber nicht mit Zoom...

 

Diese beiden Fotos habe ich von der SV OG Würzburg geschickt bekommen mit der Genehmigung zur Veröffentlichung auf unserer HP. Danke schön dafür!

Unser nächstes Turnier ist ja erst am 30. Mai. Bis dahin müssen wir intensiv Tunnelverleitungen üben!!!

 

01. Mai 2013 - Turnier SV OG Hessisch Lichtenau

Wir waren am Maifeiertag zum Turnier in Hessisch Lichtenau. Ein schöner Platz mit eigentlich herrlichen Gassimöglichkeiten. Allerdings wurde gewarnt, dass Leberwurstbrocken mit Rasierklingen in unmittelbarer Nähe gefunden wurden und wir daher die Hunde nicht ableinen konnten beim Spazierengehen. Es war auch echt kalt, frühs Nieselregen. Dann kam ein fieser Wind auf und ich bekam davon Kopfschmerzen.

Gerichtet hat Irmgard Zinn. Der A1-Parcour war nicht einfach und lag mir führtechnisch nicht wirklich. Von knapp 40 Startern waren die Hälfte Dis, 3 kamen fehlerfrei ins Ziel und der Rest mit Fehlern.

Oh Mann, unser A-Lauf war schrecklich. Ich hab an der Starthürde schon den 1. Fehler gemacht. Sonst bleib ich ruhig stehen und rufe Mailo ab. Diesmal bin ich schon losgelaufen beim Abrufen, daher fiel die 1. Stange. Das ist ja total untypisch für Mailo, daher  war ich schon so aus dem Konzept und hab unkonzentriert geführt. So kam es, dass ich Mailo die 3. Hürde nicht angezeigt habe. Vor dem Steg hätte ich schon wechseln müssen, damit ich nach dem Steg auf der richtigen Seite gewesen wäre, daher das Kreiseln nach der Hürde nach dem Steg. Bei der vorletzten Hürde hab ich mich total vertan, da wusste Mailo überhaupt nicht, wo er hinsollte. Okay, das haken wir ab. Nach fast 2 Jahren Turnierpause nach Turbos Krankheit bin ich noch nicht wieder führtechnisch fit.

Der Jumping 1 war eigentlich total einfach. Nach dem Slalom war ich mir sicher, dass er den Tunnel nimmt, bin aber zu früh abgebogen und hab ihn mitgezogen. Schade, schade.  Kurz vor dem Ziel hab ich mich verlaufen ..., war nicht mein Tag. Schade, armes Bärchen. Er hat super reagiert und mir meine Fehler sofort aufgezeigt.

 

Endlich hab ich auch meine Freundin Heike mal wieder gesehen und konnten schön quatschen.

 

07.04.2013 - Turnier SV OG Coburg

Frühs - 4 Grad, Nebel, glatte Straßen! Aber tagsüber wurde es sonnig und nachmittags auch recht angenehm von den Temperaturen. Es war rundum ein schönes Turnier. Da auch Bundesliga-Läufe dabei waren, zog es sich von der Zeit her halt in die Länge.

Gerichtet hat R. Voltz. Er hat anspruchsvolle Parcours gebaut mit einigen Tücken, aber rund zu laufen. Der Jumping war ein echter Rennparcour.

Wir hatten 2 total geile Läufe, auch wenn sie im Dis geendet sind. Im A-Lauf stand Wand und Slalom in einer Flucht, dazwischen eine Hürde links versetzt.  Es war eine knifflige Stelle, die vielen Hunden Probleme machte. Ich wollte hinter Mailo wechseln, während er im Slalom war, weil der Parcourverlauf dann nach links ging. Links konnte man nicht an der Wand vorbeilaufen, da man den Hund sonst zu einer falschen Hürde gezogen hätte. Also blieb nur rechts. Belgier nach der Wand klappte und ich wollte Mailo über die Hürde vorschicken in den Slalom. Da ich lieber zurückbleibe und ihn selber einfädeln lasse, hatten wir ein Kommunikationsproblem und Mailo verschwand nach rechts in einen Tunnel. Ich hatte keine Chance mehr, die Situation zu retten, da Mailo so schnell ist. Schade, denn der Rest des Parocures war einfach toll.

Jumping war open 1 - 3 wegen der Bundesliga. Der Anfang war schwierig. Die 1. Hürde musste von hinten gesprungen werden, d.h. den Hund in den Parcour legen zum Start mit Blick nach draußen. Ungewohnt, aber Mailo hat sich davon nicht beeindrucken lassen. Dann kam sofort eine Hürdenkombination mit Blick auf den Tunnel und schwups war er drin. Dis am 3. Gerät, naja. Tja, Mailo wieder rangerufen und den Rest des Parcoures super gelaufen. Ein echter Rennparcour, der mich läuferisch schon echt gefordert hat. Aber es hat alles alles super geklappt, die Wechsel prima. Klar, wo soll so ein junger Hund die Erfahrung auch schon her haben? Ansonsten hatten wir keinerlei Unsicherheit in beiden Läufen. Ist ja auch erst unser 2. Turnier. Dafür sind wir echt super gelaufen und ich war rundum mehr als zufrieden.

Heute haben wir auch endlich einmal wieder unsere Freunde aus Coburg zu einem Schwätzchen getroffen. Ihre Hunde Bonnie und Flash sind ja nun schon "Rentner". Es war toll, die Beiden mal wieder zu knuddeln.

 

30.03.2013 - Turnier Reithalle Sonneberg

Samstag früh machten wir uns auf zur Reithalle nach Sonneberg/Oberlind. Das Turnier wurde veranstaltet vom Coburger Hundeclub. Tolle Halle, super Gassimöglichkeiten und der Hallenboden echt gut zu laufen. Gerichtet hat Matthias Kloß. 

Da war er nun, unser langersehnter erster Start mit meinem Bärchen! Und es war der Hammer. Wir haben die A 1 gewonnen mit einem total geilen fehlerfreien Lauf in Bestzeit von 28,92 und einer Geschwindigkeit von 5,12 m/s! Der Zweitplatzierte hatte eine Zeit von 30,49 und der Drittplatzierte 38,13. Es sind auch nur 3 Starter ins Ziel gekommen, der Rest war Dis.

1. Start, 1. Platz und 1. Quali für die A2, toll!
 

Die Freude im Ziel war grenzenlos! Ich war sowas von happy. 

Der Jumping war open für 1 + 2. Durch einen Führfehler von mir war Mailo plötzlich links statt rechts von mir und erwischte den Weitsprung statt einer Hürde. Ich weiß nicht, was ich da gemacht habe, sicher mit dem Arm gefuchtelt. Echt schade, ansonsten war der Lauf einfach genial. Mailo ist super aufmerksam und läuft total sicher. Ich bin super stolz auf mein kleines Bärchen.

Mailo musste ja vorher noch eingemessen werden. Seine Schulterhöhe beträgt 49,5 cm.

Vom A-Lauf haben wir vorerst leider keine Fotos, vielleicht bekommen wir ja noch welche. Vom Jumping haben wir wenigstens ein paar.

 

 

 

 

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.