Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Urlaub 2014

Ostern waren wir ein paar Tage in der Dübener Heide, in Radis. Dort waren wir vor 2 Jahren schon einmal und es hat den Hunden dort super gefallen. Sie können sich in dem Feriencamp mitten in einem riesigen Kiefernwald frei bewegen.

Turbo geht es gesundheitlich derzeit sehr gut. Klar muss er seine halbe Schmerztablette täglich bekommen, aber so kann er schmerzfrei toben und flitzen und sein Hundeleben in vollen Zügen genießen.

Als wir ankamen, waren wir die Ersten und Einzigen im Feriencamp. Gefürchtet haben wir uns aber nicht im Wald, wir haben ja unsere Hunde dabei, *grinz*. Mit dem Wetter hatten wir Glück, einmal hatten wir einen kurzen Schauer, aber dann kam auch die Sonne gleich wieder.

Wir waren viel wandern, dafür ist die Dübener Heide ja wie geschaffen, leider war der Urlaub viiiiiiiiiel zu kurz ...

Hier am Gremminer See ist es wirklich toll.

Wir haben sogar ein Stück Sandstrand gefunden. Mailo war ja mal kurz im Wasser, davon hab ich leider kein Foto. Turbo musste an der Leine bleiben, er darf auf keinen Fall in dem kalten Wasser planschen mit seinen Gelenken. Aber Buddeln ist genauso toll.

 

"Ferropolis", die Stadt aus Eisen, kennen wir ja schon, aber ein paar Fotos wollten wir dann doch noch machen.

Am Karfreitag sind wir mal in die andere Richtung am See gelaufen.

Was kommt denn da?  ... plötzlich zogen bedrohlich dunkle Wolken auf.

Das Schauspiel mussten wir uns von einer Bank aus im strahlenden Sonnenschein anschauen. Oh Mann, auf der anderen Seite des Sees schien die Welt unterzugehen.

Naja, das Unwetter hielt minutenlang an. Was wir da noch nicht wussten ...

... es hat genau unser Feriencamp getroffen!!! Als wir nach etwa 1/2 Stunde dort wieder mit dem Auto ankamen, trauten wir unseren Augen nicht. Alles voller Hagelkörner.

Unsere Bungalow-Nachbarn meinten dann, 10 Minuten hat es gegraupelt wie verrückt und wir grinzend unsere Fotos von der anderen Seite des Sees ( 7km entfernt ) gezeigt, wo wir genüsslich in der Sonne saßen und von Ferne zugeschaut haben. Der Neid war uns sicher, *grinz*.

Ja, ansonsten war auch Entspannung angesagt. Die Hunde lagen glücklich auf ihrer Decke.

... oder Mailo auf dem Sofa

Mailo war endlich mal platt, das heißt bei ihm schon was. Er schlief sogar im Sitzen ein!

... war sofort aber wieder wach und zur nächsten Spielrunde bereit.

Über eine Brücke mussten wir bei einem Spaziergang mal gehen. Das war eine Art Hängebrücke. Keine Ahnung, Turbo bekam voll die Panik. Frauchen hat ihn kurzerhand auf den Arm genommen und rüber getragen. Mailo ist ganz normal drübergelaufen. Auf der Heimfahrt mussen wir nochmal unter dieser Brücke durchfahren und haben zur Erinnerung noch schnell ein Foto gemacht.

Rundrum war es ein wunderschöner Urlaub. Auf der Heimfahrt hab ich noch das super Beweisfoto gemacht - ein tiefenentspannter Mailo in seiner Autobox. Cool, oder?

 

 

 

 

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.