Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

widgets

 

 

 Zum Gedenken an unseren Hamster Mogli

 

Unser lieber Mogli ist am 05. Mai 2012 über die Regenbogenbrücke gegangen.

 

 

Das ist seine Geschichte.

 

 

Heute, am 21. April 2010 durfte ich hier einziehen. Ich bin 9 Wochen alt, ein ganz neugieriges Hamsterkind.

Ich habe ein riesen Haus bezogen und muss mich erstmal auf 3 Etagen zurechtfinden. Oh Mann, hier fühle ich mich jetzt schon sehr wohl. Meine Menschen sind super lieb zu mir. Sie dürfen mich schon streicheln und auch in die Hand nehmen.

Über meinen Namen haben sie sich viele Gedanken gemacht und nun heiße ich "Mogli", ist doch süß, oder?

In den nächsten Tagen werdet Ihr sicher mehr über mich erfahren.

 

 

23. April 2010

Gestern abend durfte ich zum ersten Mal freilaufen im Zimmer, oh Mann, ich wusste gar nicht, dass ich so schnell flitzen kann und was das für einen Spaß macht, soooooooooooooo viel Platz zu haben. Hab erstmal alle Ecken vom Zimmer erforscht und mich zurechtfinden müssen. Aber das ging ganz schnell und ich wusste, wie ich wieder zu meinem Käfig komme. Rein wollte ich da natürlich erstmal nicht mehr, draußen rumrennen war interessanter. Frauchen saß auf dem Fußboden und hat mich beobachtet. Dann brauchte ich doch eine Pause und bin wieder in meinen Käfig. Dann durfte Wuschel laufen, hab sie zum ersten Mal gesehen. Etwas eingeschüchtert war ich schon, als sie so stolz an meinem Käfig vorbeilief, Männchen machte und zu mir schaute. Dann ging sie zu Frauchen kuscheln, wollte bestimmt wissen, wer ich bin.

Ach ja, vorhin kam ein Päckchen mit der Post. Frauchen hat für mich auch so ein tolles Laufrad aus Holz bestellt. Sie hat es schon in die oberste Etage meines Hauses gestellt. Das probiere heute abend mal aus.

 

24. April 2010

Das muss ich Euch erzählen. So um 21 Uhr war ich gestern wach, hab mich erstmal ausgiebig geputzt, ein paar Körner geknabbert und mich von Frauchen streicheln lassen. Sie hat mich dann in mein neues Hamsterrad gesetzt  und ich hab probiert, was ich da machen soll. Erst vorsichtig, aber nach ein paar Versuchen hab ich das voll drauf gehabt. Das macht so einen Spaß, ich wollte gar nicht wieder aufhören. Frauchen meinte schon, wenn ich so weitertrainiere, kann ich mich zum "Hamstermarathon" anmelden, *grinz*.  

     

 

24. Juni 2010

Heute erzähle ich Euch, was sich hier alles getan hat. Ich habe mich gut eingelebt. Abends unternehme ich meine Ausflüge im Zimmer und kenne mich schon super aus. Aber mein Laufrad liebe ich noch mehr. Meine Menschen mussten es in meinem Haus festschrauben, weil ich so schnell drin gelaufen bin, dass es frühs immer ganz woanders stand. Jetzt steht es schön fest und da macht es noch mehr Spaß.

Ich bin schon ein richtig großer Hamster und mein Fell ist auch mächtig lang geworden. Frauchen muss unbedingt mal neue Fotos von mir machen. Ihr werdet staunen.

 

20. Juli 2010

Schaut mal, Frauchen hat endlich mal ein aktuelles Foto von mir geknipst, ich bin richtig schön kuschlig geworden und meine Farbe ist noch viel intensiver geworden.

 

18. August 2010

Mogli liebt ja das Laufrad und läuft täglich mehrere Stunden drin. Da er ein recht großer Hamster ist, war das 20 cm Laufrad jetzt schon zu klein. Für Mittelhamster sollte man ja mindestens  25 cm Durchmesser nehmen. Ich habe ihm ein 29 cm - Rad gekauft und wir haben es gestern abend eingebaut. Das "Riesenrad" hat eine Gesamthöhe von 32 cm und so mussten wir alle Etagen in seinem Zuhause in der Höhe versetzen. Naja, was soll ich sagen, ein Zwischenboden musste neu zugeschnitten werden und alle Leitern zwischen den Etagen mussten neu angefertigt werden und so ist der Abend fürs Bauen draufgegangen. Hamster mögen es ja nicht, wenn ihr Haus umgebaut wird, aber da musste Mogli durch. Seine Weidenbrücke hängt jetzt auch eine Etage tiefer als gewohnt. Zu meinem Erstauen fand er sich schnell zurecht. Nach ein paar Minuten lief er im neuen Rad, als hätte er nie ein anderes gehabt. Jetzt kann Mogli rückenschonend sein Trainingsprogramm genießen.

 

Hier wohne ich.

 

12. Dezember 2010

Ich muss Euch was erzählen. Gestern abend bin ich wie immer (für meine Menschen seeeeeehr spät) aufgestanden, so um 23 Uhr. Mein Frauchen und Rene haben sich auf den Fußboden gesetzt und ich bin im Zimmer rumgeflitzt. Eigentlich alles so wie immer. Ich hörte noch, wie sie sich unterhielten, ob Mogli wohl auch mal an Ihnen hochklettern würde, wie Wuschel das so gerne gemacht hat. Tja, zum Erstaunen meiner Menschen habe ich ihren Wunsch in die Tat umgesetzt. Das war klasse, rauf und runtergeklettert, man, haben die sich gefreut. Es ist schon toll, als Hamsterchen so geliebt zu werden.

 

Pappröhren finde ich zum Spielen toll!

 

26. März 2011

 

Tja, nun ist nix mehr mit spät aufstehen! Frauchen fand das nicht so toll, dass ich meist erst nach 23 Uhr aufgestanden bin. Seit vor 3 Wochen das Hamstermädchen Graffiti bei uns eingezogen ist, stehe ich jetzt auch früher auf. Graffiti wohnt im Terra unter mir und ist meist so gegen 20 Uhr wach. Dann will sie in den Auslauf und beschäftigt werden. Ich will dem ja auch in nichts nachstehen und Frauchen ist total happy, mich auch früher zu sehen. Wir dürfen dann abwechselnd in den Freilauf.

 

 

 

05. Mai 2012

Heute mussten wir schweren Herzens für immer Abschied nehmen von unserem kleinen Schatz.

Die letzten Tage war er schon nicht mehr so aktiv, schlief länger, ging aber noch jeden Abend in seinen Auslauf. Gestern Abend war er sehr wackelig auf seinen Beinchen und wollte auch nicht mehr fressen.

Wir haben unseren letzten gemeinsamen Abend mit Kuscheln verbracht.

Heute Morgen hat er sich auf den Weg über die Regenbogenbrücke begeben. Um 10.30 Uhr ist er in meinem Arm für immer eingeschlafen. Es war sehr schlimm für mich, ihn so zu sehen. Mogli ist 2 1/4 Jahre alt geworden.

Seine letzte Ruhe hat er in unserem Garten neben Sid und Wuschel bekommen.

Schlaf gut, lieber Mogli. Wir haben Dich sehr lieb gehabt und werden Dich vermissen!

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.